IMMER WISSEN WAS LOS IST –
  DIE SOLIDpower NEWS

Bluegen Brennstoffzelle einbauen und von kostenlosem KfW-Förderantrag für den Endkunden profitieren

Die Aufrüstung mit nachhaltigen Energiesystemen wird mittels zahlreicher Programme des Bundes gefördert. Wer heute eine Bluegen BG-15 Brennstoffzelle von Solidpower einbaut, kann bis zu 16.000 Euro und mehr an Zuschüssen erhalten. Für Endkunden ist das Angebot von verschiedenen Fördermittelprogrammen jedoch schwer durchschaubar. Um die Abwicklung bei der Beantragung zu erleichtern und dem Endkunden die maximal mögliche Fördersumme herauszuholen, bietet Solidpower über seinen Partner Sunshine Energieberatung jetzt einen teils kostenlosen Förderservice an.

Energieeffizienz lohnt sich – der Einbau der zukunftsfähigen Brennstoffzelle Bluegen  BG-15 von Solidpower wird bezuschusst. Bis zu 40% der förderfähigen Gesamtkosten können bei der KfW beantragt werden. Dazu zählen die Kosten für den Wärmeerzeuger und für den Speicher, die Kosten für den Einbau des Systems, die Kosten für den Vollwartungsvertrag in den ersten 10 Jahren und die Kosten für die beratenden Energieeffizienz-Experten. Zusätzlich ist die Stromförderung aus dem KWKG sowie die Erstattung der Energiesteuer für das in der KWK-Einheit verbrauchte Erdgas möglich. Rechnet man die Einsparungen bei der Energieerzeugung durch das neue System mit ein, kann die Umrüstung sich bereits nach weniger als 7 Jahren für den Kunden amortisieren.

Fördergelder beantragen: kostenloser Service von Solidpower-Partner

Um die Umrüstung auf Brennstoffzellen bezuschussen zu lassen, ist es unbedingt notwendig, die KfW-Förderung noch vor dem Beginn der Umbauphase zu beantragen. Für den Endkunden ist also wichtig, sich umfassenden Rat hinsichtlich der richtigen Technologie, der benötigten Wartungsdienstleistungen, der voraussichtlichen Umbaukosten usw. einzuholen, um die korrekte förderfähige Summe zu kalkulieren.

Bei der Entscheidung über das richtige System, Wartung und Einbau stehen zertifizierte Partner von Solidpower mit Rat und Tat zur Seite. Wie Endkunden ihre Förderung bei den korrekten Ansprechpartnern zur richtigen Zeit beantragen und vor allem das Maximum an Fördermöglichkeiten ausschöpfen, darum kümmern sich die von Solidpower eigebundenen Experten von der Sunshine Energieberatung, u.a.. Versierte Fördergeldberater bearbeiten den Förderantrag und stellen die dazu erforderlichen Bestätigungen vom Sachverständigen bereit – dabei kostenlos der KfW-Antrag für Solidpower-Kunden.

Zur vollständigen Pressemitteilung >


« zurück zur Übersicht
Kontakt aufnehmen
Download Broschüre